21 kostenlose Marketingmaßnahmen, die dein Unternehmen erfolgreich machen

kostenlose Marketingmaßnahmen

Du suchst kostenlose Marketingmaßnahmen?

Das kann ich durchaus verstehen. Gerade zu Beginn hat man nicht das Geld, tausende Euro in verschiedene Marketingmaßnahmen zu stecken. Aber du hast Glück! Denn es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten, um deine Bekanntheit zu steigern, ohne dass du auch nur einen einzigen Cent dafür ausgeben musst!
Aber ganz ohne Investition geht es leider trotzdem nicht. Denn was du hier investieren musst, ist deine Zeit. Doch es lohnt sich – probiere es einfach mal aus!

 

Ich zeige dir 21 kostenlose Marketingmaßnahmen, die dein Unternehmen bekannt und erfolgreich machen:

 

1. Starte einen Blog

Ein Blog ist eine tolle Möglichkeit, um deinen potentiellen Kunden einen kostenlosen Mehrwert zu bieten. Du kommst dadurch mit ihnen in Kontakt und baust eine vertrauensvolle Beziehung zu ihnen auf. Und du weißt ja sicherlich, dass Vertrauen einer der wichtigsten Bausteine für eine gute Kundenbeziehung ist, oder? 😉

Tolle Tipps rund um den Aufbau eine Blogs findest du auf blogaufbau.de

 

2. Nehme an einer Blogparade teil

Blogparaden sind wirklich eine tolle Möglichkeit, um mit anderen Bloggern und deren Lesern in Kontakt zu kommen. Die gegenseitige Verlinkung wirkt sich übrigens auch positiv auf deine SEO aus 😉

 

3. Veranstalte eine eigene Blogparade

Wie wäre es denn, wenn du deine eigene Blogparade veranstaltest? Hier kannst du das Thema bestimmen und es werden viele andere Blogger und damit natürlich auch deren Leser auf dich aufmerksam. Eine Anleitung dazu findest du auf blogmonetarisieren.de

4. Schreibe einen Gastartikel für einen großen Blog

Eigentlich ist es das gleiche Prinzip wie bei einer Blogparade. Nur wird es, vor allem bei großen Blogs, hier etwas schwerer sein, auch wirklich einen Artikel schreiben zu dürfen. Aber es lohnt sich! Große Blogs haben viele Leser und bei einem Gastartikel hast du, im Gegensatz zu einer Blogparade, deren volle Aufmerksamkeit.

5. Gib ein Interview

Manche Blogs arbeiten mit Interview-Formaten. Schlage doch mal dich selbst als Interview-Partner vor! Dadurch kannst du dir einen gewissen Experten-Status aufbauen, was sich positiv auf das Vertrauen potentieller Kunden in dich auswirkt.

 

6. Führe ein Interview

Eine super Alternative dazu ist es, bekannte Personen aus deiner Branche zu einem Interview einzuladen. Potentielle Kunden interessieren sich für neue Informationen und bekannte Personen aus deiner Branche. Durch das Experten-Interview kannst du deren Aufmerksamkeit auf deine Webseite oder auf deine Social Media Kanäle lenken.

7. Halte einen Vortrag

Halte Vorträge, um dich als Experten auf dem Markt zu etablieren. Eine tolle Möglichkeit hierfür bieten dir beispielsweise Fachmessen. Hier triffst du auf sehr viele potentielle Kunden, die dich dann sofort als Experten wahrnehmen.

8. Netzwerken

Netzwerken sollte ein wichtiger Bestandteil deiner Strategie sein. Je mehr Leute dich kennen, desto bekannter und interessanter wirst du. Hierbei kannst du viele interessante Kontakte knüpfen, aus denen in einem weiteren Schritt beispielsweise auch Kooperationen entstehen können.
Eine tolle Möglichkeit, ein großes Netzwerk aufzubauen bietet beispielsweise der BNI. Hier lernt man viele Menschen aus verschiedenen Bereichen kennen und verhilft sich gegenseitig zu mehr Kunden.

9. Empfehlung

Die Empfehlung ist wohl eines der mächtigsten Marketinginstrumente und somit eine der besten kostenlosen Marketingmaßnahmen. Wenn du dir bereits ein gutes Netzwerk aufgebaut und schon einige zufriedene Kunden hast, kannst du theoretisch den Großteil deiner Kunden über Empfehlungen generieren. Deshalb sind zum einen dein Netzwerk und zum anderen zufriedenen Kunden zwei deiner größten Aushängeschilder.

TIPP: Gib Partnern, Bekannten oder Kunden immer 2 Visitenkarten mit. Dann können Sie dich nämlich sehr leicht weiterempfehlen, indem sie eine der beiden Karten weitergeben.

 

10. Partnerschaften

Die Partnerschaften, die beispielsweise durchs Netzwerken entstanden sind, müssen natürlich auch gepflegt werden. Bleibe stets über die Aktivitäten deiner Partner auf dem Laufenden und startet wenn möglich gemeinsame Projekte. Auch gegenseitige Empfehlungen helfen beiden Seiten sehr, die Bekanntheit zu steigern und neue Kunden zu gewinnen.
Wenn mich beispielsweise jemand nach Hilfestellung bei seiner WordPress-Seite fragt, verweise ich immer auf Jonas von den WordPress-Ninjas 😉

 

11. Biete ein Webinar an

Hast du schon mal daran gedacht, ein Webinar anzubieten? Hier kannst du mit hunderten potentiellen Kunden gleichzeitig Kontakt aufnehmen. Biete deinen Zuschauern kostenlosen Mehrwert und steigere somit deine Bekanntheit. Nimm dir auch Zeit, die Fragen deiner Zuschauer zu beantworten. Natürlich kannst du am Ende des Webinars auch kurz auf dein Angebot zu sprechen kommen 😉
TIPP: Achte unbedingt darauf, dass dein Webinar nicht so sehr zu einer (offensichtlichen) Werbeveranstaltung wird.

 

12. Schreibe ein Ebook

Schreibe doch einfach mal ein Ebook! Und keine Angst – damit meine ich keine 300 Seiten. Das Tolle an Ebooks ist, dass du Inhalt und Länge frei bestimmen kannst. Wenn du das Ebook (wie ich es dir empfehlen würde) deinen Lesern kostenfrei zur Verfügung stellst, reichen oft schon um die 10 bis 20 Seiten. Dein Ebook kannst du dann beispielsweise über die sozialen Medien oder über deinen Newsletter ankündigen. Deine Follower und Newsletter-Abonnenten können das Ebook dann an deren Freunde und Bekannte weiterleiten, womit du deine Bekanntheit steigern kannst.

13. Verschicke einen Newsletter

Wo wir gerade beim Thema sind: Verschickst du eigentlich schon einen Newsletter? Nein? Dann wird es aber höchste Zeit! Denn Email-Marketing ist keinesfalls ein eingestaubter Hut, sondern eines der wichtigsten Marketinginstrumente.
TIPP: Cleverreach und Mailchimp bieten ihre Dienste zu Beginn (also bei wenigen Abonnenten) kostenlos an. Also hast du mit einem Newsletter eine sehr starke kostenlose Marketingmaßnahme.

14. Sei in sozialen Netzwerken aktiv

Erstelle dir Profile in den sozialen Netzwerken, um deine Bekanntheit zu steigern. Welche Social Media Kanäle du für dein Business unbedingt nutzen solltest, zeige ich dir hier.

15. Trete Facebook Gruppen bei

Trete Facebook Gruppen bei, in denen auch Personen deiner Zielgruppe Mitglied sind. Beantworte zu deinem Thema aufkommende Fragen. Sei dabei aber nicht zu sehr auf dein Angebot fixiert. Wenn du Fragen möglichst sachlich und auf den Fragesteller zugeschnitten, beantwortest, wirst du von vielen als Experte wahrgenommen werden.

16. Gründe eine eigene Facebook Gruppe

Gründe doch einfach eine eigene Facebook Gruppe. Du hast sicherlich schon gemerkt, dass die Reichweite auf deiner Facebook Seite immer weiter sinkt. Das heißt, dass immer weniger deiner Fans deine Beiträge überhaupt sehen. In einer Facebook Gruppe passiert dir das nicht, den diese lebt ja gerade vom regen Austausch zwischen den Mitgliedern. Was du bei der Gründung einer Facebook Gruppe beachten solltest, hat Sandra Holze in einem Beitrag wirklich schön erklärt.

17. Teilen

Teile, teile, teile. Und zwar nicht deine Inhalte, sondern die Inhalte anderer. Ja, auch die Inhalte vermeintlicher Konkurrenten.
Menschen sind in Bezug auf das Geben und Nehmen im Prinzip sehr einfach gestrickt. Wenn ich jemandem etwas gebe, entsteht bei dieser Person ein gewisser Druck, mir auch etwas zurückgeben zu wollen.
Das heißt: Dadurch, dass du die Inhalte anderer teilst, werden auch deine Inhalte viel öfter geteilt und somit deine Reichweite gesteigert.

 

18. Kundenstimmen

Veröffentliche Kundenstimmen auf deiner Webseite. Positive Kundenstimmen stellen auch eine Art Empfehlung dar und steigern das Vertrauen in dich und dein Produkt bzw. deine Dienstleistung.

 

19. Facebook Gewinnspiele

Veranstalte Facebook-Gewinnspiele. Wähle hierbei beispielsweise aus allen Kommentaren einen Gewinner aus. Dies erhöht die Interaktion der Facebook Nutzer mit deinem Beitrag. Beachte hierbei aber dringend die Facebook Richtlinien.

 

20. Geschenk für Newsletter Anmeldungen

Stelle neuen Newsletter Abonnenten ein Geschenk in Aussicht. Dies erhöht in der Regel die Bereitschaft, sich zum Newsletter anzumelden.

Beispiele:

  • Ebook
  • Exklusives Video
  • Kostenloser Onlinekurs
  • 5€ Rabatt auf die erste Bestellung

 

21. Exklusives Angebot für Newsletter Abonnenten

Biete deinen bestehenden Newsletter Abonnenten bestimmte Produkte oder Dienstleistungen zu einem Vorzugspreis an (z.B. Frühbucherrabatt). Dieses Angebot sollte den Newsletter Abonnenten vorbehalten sein. Diese fühlen sich somit wertgeschätzt und werden das Angebot eher wahrnehmen.

 

Fazit

Natürlich wirst du nicht all diese kostenlosen Marketingmaßnahmen umsetzen können. Nicht jede passt zu dir und deinem Business. Und natürlich geht das Ganze auch nicht von heute auf morgen.
Aber es funktioniert!
Also picke dir für den Anfang einfach mal 2-3 dieser Ideen heraus und investiere ein bisschen Zeit. Du wirst sehen – es lohnt sich wirklich!

Schreibe mir doch einfach in die Kommentare, für welche der Ideen du dich entschieden hast! 🙂 Und fallen dir noch weitere kostenlose Marketingmaßnahmen ein?
Ich wünsche dir viel Spaß beim Umsetzen!

 

Social Media Fehler

Ramona

Ramona

Social Media Expertin

Ramona ist Beraterin für das Thema Marketing. Sie unterstützt (Klein-)Unternehmer, Freiberufler und Blogger dabei, ihre individuelle (Online-) Marketingstrategie zu entwickeln.
Auf ihrem Blog www.marketingbiene.de steht sie dir mit Rat und Tat zur Seite.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.