Social Media Fehler

Social Media Fehler hat bestimmt schon jeder von uns gemacht.
Das liegt vor allem daran, dass Social Media Kanäle für dein Marketing heutzutage nahezu unverzichtbar sind. Aus diesem Grund nutzt sie auch fast jeder. Und das ist auch gut so!

Aber Social Media Marketing ist nicht so einfach, wie es auf den ersten Blick scheint.

Während meiner Studienzeit habe ich bei einem bekannten Tierfuttermittelhersteller als Werkstudentin gearbeitet. Dort habe ich zu Beginn hauptsächlich Tierschutz-Anfragen beantwortet und auch ab und zu mal ein Angebot für Werbeartikel eingeholt.
Die Mitarbeiter in der Marketingabteilung hatten immer alle schrecklich viel zu tun und alle Dinge, die keiner tun wollte oder die zu viel Zeit in Anspruch nahmen, wurden an mich abgegeben.

Doch eines Tages war es so weit! Ich bekam die Verantwortung für die Facebook Seiten der beiden großen Marken! Mann, habe ich mich gefreut – endlich mal etwas Kreatives machen 🙂

Social Media Kanäle

Facebook, Twitter, Instagram und Co. – Wir kennen sie alle.

Du nutzt bestimmt schon die meisten Social Media Kanäle. Die einen vielleicht eher privat und die anderen beruflich. Und du hast sicherlich auch schon gehört, dass die verschiedenen Social Media Kanäle für dein Online Marketing nahezu unverzichtbar sind, oder?

Die einen sagen dir, dass du unbedingt eine Facebook Seite brauchst. Die anderen sagen, dass Twitter für dein Business unerlässlich ist und wieder andere schlagen dir vor, Pinterest zu nutzen. Dadurch bekommst du eine große Auswahl an Plattformen, deren Nutzung für dein Business potenziell sinnvoll sind. Bei anderen funktioniert es ja schließlich auch, oder?

Online Marketing Kanäle

Deine Webseite ist erstellt und du hast bereits Accounts bei ein paar Social Media Plattformen. Doch was kommt jetzt?
Viele fühlen sich anhand der vielfältigen Möglichkeiten, die das Online Marketing zu bieten hat, völlig überfordert. Die meisten haben das Gefühl, sich im Dschungel dieser Möglichkeiten zu verlaufen und wissen nicht so recht, wo sie anfangen sollen.

Geht es dir genauso?

Wenn ja, dann ist es super, dass du auf diesen Artikel gestoßen bist!
Ich zeige dir, welche verschiedenen Online Marketing Kanäle es gibt und welche für dich und dein Business den größten Nutzen haben.

kostenlose Bilddatenbanken

Könntest du dir Facebook, Twitter oder Instagram ohne Bilder vorstellen? Nein? Ich auch nicht. Die verschiedenen Social Media Kanäle leben von Bildern, denn Bilder wecken Emotionen.
Stell dir vor, du siehst ein schönes Foto von einem schneeweißen Strand. Auf der linken Seite steht eine Palme und auf der rechten Seite siehst du das Meer.

Was löst das in dir aus?

Du denkst bestimmt an deinen letzten Urlaub und schwelgst in Erinnerungen oder du bekommst Fernweh und beginnst im Kopf schon deine nächste Reise zu planen.
Und dieses Kopfkino und die damit verbundenen Gefühle sind der Grund, warum Bilder so wichtig für dein Business sind.

Das Problem ist nur, dass du für dein Social Media Marketing nicht nur 1 oder 2 schöne Bilder brauchst, sondern ein Vielfaches davon.

Doch woher nehmen, wenn nicht stehlen?

Fans Facebook Seite

Hast du dich schon mal gefragt, ob eine Facebook Seite für dein Business sinnvoll ist? Oder bist du schon einen Schritt weiter und hast sogar schon eine eigene Facebook Seite erstellt?

Super! Denn Facebook bietet dir tolle Möglichkeiten für dein Social Media Marketing.

Gehen wir mal davon aus, dass du deine Seite schon erstellt hast. Du hast die wichtigsten Informationen eingetragen und ein ansprechendes Profilbild und ein tolles Titelbild hochgeladen. Und nun?

Das Wichtigste für deine Facebook Seite sind natürlich die Fans. Durch das Liken, Kommentieren und Teilen der Inhalte durch deine Fans kannst du ein immer größeres Publikum und somit immer mehr potentielle Kunden ansprechen.
Um eine solide Fanbase aufzubauen braucht es viel Zeit und Arbeit. Doch es ist kein Hexenwerk.

Du weißt ja sicherlich, wie wertvoll Instagram für dein Business sein kann. Es ist eine wirklich tolle Plattform, um dich und deine Produkte bzw. Dienstleistungen verschiedensten Menschen vorzustellen.

Neben dem offensichtliche Teilen von Bildern hat Instagram noch viele weitere spannende Funktionen. Eine davon sind die allseits bekannten Instagram Hashtags.

Du hast sie bestimmt schon gesehen – unter den meisten Bildern sieht es in etwa so aus:

Newsletter im Spam-Ordner

Du willst deinen Newsletter versenden und hast Angst, dass dein Newsletter im Spam-Ordner landet? Du hast bereits Newsletter verschickt und hast erfahren, dass deine Mails bei den meisten Empfängern gar nicht ankommen? Das kann an verschiedenen Gründen liegen. In diesem Artikel zeige ich dir 7 Tipps, damit dir das nicht mehr passiert.

Hinter einem Newsletter steckt ganz schön viel Arbeit. Zuerst hast du dir mühsam deine Empfängerliste aufgebaut, dir dann großartigen Inhalt überlegt und diesen dann aufwendig in ein passendes Format gebracht. Doch was bringt dir das alles, wenn dein Newsletter im Spam-Ordner versickert und den Inhalt niemals jemand sehen wird?

Richtig! Nämlich gar nichts.

Wenn du die folgenden 7 Tipps befolgst, hast du gute Chancen, dass deine Mails nicht mehr im Nirgendwo landen.

Instagram Profil

ast du dich schon mal gefragt, worauf man bei der Erstellung eines Instagram Profils achten sollte?

Weltweit nutzen über 300 Millionen Menschen nahezu jeden Tag Instagram. Jeden Tag werden über 95.000.000 Bilder gepostet und erhalten 4.200.000.000 Likes.

Im Januar 2016 haben bereits 9.000.000 Deutsche diese Plattform genutzt – Tendenz steigend.

Und du gehörst bestimmt auch schon dazu, oder? Selbst, wenn du Instagram noch nicht für dein Business entdeckt hast, hast du bestimmt ein privates Profil und kennst dich zumindest schon ein bisschen damit aus.

Doch Instagram kann dir viel mehr bieten, als das reine private Teilen und Liken von Fotos! Ich bin der Meinung, dass die Marketingmöglichkeiten von Instagram immer noch von vielen unterschätzt werden.

Also leg los und nutze die Möglichkeiten von Instagram für dein Business!

Öffnungsrate Newsletter

Du hast dir über Monate eine Email-Liste aufgebaut? Du hast einen Newsletter mit ansprechendem Design und tolle Inhalten erstellt? Und trotzdem liegt deine Öffnungsrate im unteren Bereich?
Ich kann dich verstehen – so etwas kann wirklich sehr frustrierend sein. In so einem Newsletter steckt meist stundenlange Arbeit. Doch was bringt das Ganze, wenn niemand den Inhalt sieht?
Auch wenn du das bestimmt schon gefühlte 100x gehört hast:

„The money is in the list“

Deshalb solltest du dich auf keinen Fall entmutigen lassen und weiterhin fleißig Email-Abonnenten sammeln, tolle Inhalte erstellen und Newsletter versenden!